Frauenbund: Faschingsabend - 14.02.2017

„Das letzte Mal – Manege frei“,  hieß es im bunt dekorierten Pfarrsaal beim Faschingsabend des Kath. Frauenbundes. „Zirkus-Direktorin“ Agnes Hartwig vom Vorstandsteam begrüßte fast  60 Frauen, viele phantasievoll kostümiert, darunter auch Frauen aus der Nachbargemeinde St. Markus sowie Pfarrvikar Mejo Jose. Sie präsentierte musikalisch das Abendprogramm des „ Zirkus Disconello“. Das Zirkuspublikum staunte über den schnellen Jongleur, den starken Gewichtheber Kraft, die drollige Hundedressur, den frechen Affen Charly, die atemberaubende  Seiltänzerin, die flotte Einradfahrerin, den lustig-komischen Charly Chaplin und den wilden Löwen Emma und Piel.  Mit viel Applaus bedacht wurden Angeilka Buchner, Anita Hösl, Regina und Kathi Weiß, Gabi Langhoff, Gaby Narozny und Agnes Hartwig für die tolle Zirkusshow. Nach dem ersten Auftritt bedienten sich die Gäste im Saal am warmen Buffet mit Schweinebraten und verschiedenen Salaten. Gut gestärkt und gut gelaunt ging es anschließend auf die Tanzfläche, bestens musikalisch unterhalten vom Krawattl-Duo mit Martin Kneidl und Christian Wallmeyer. Eine lange bunte Polonaise zog durch den Saal und es wurde viel gesungen, geschunkelt und gelacht.
Mit dem Sketch „Sparmaßnahmen im Altenheim“ wurden die Lachmuskeln der Faschingsgäste stark strapaziert. Sechs Frauen aus der Vorstandschaft, „altersgerecht verkleidet“,  zogen mit Rollator und Stock mit  ihrer „Krankenschwester“ Kathi ein und demonstrierten, wie  mit einfachen Mitteln im „Altenheim gespart wird“.
Viel Beifall erhielten die Frauenbundfrauen für ihr schauspielerisches Können und die originelle Verkleidung. Später am Abend gab es noch erfrischende Cocktails und nach flotten Tänzen und dem Sketch „Auf dem Kreuzfahrtschiff“ von Agnes Hartwig ging ein lustiger Faschingsabend mit toller Stimmung, ein letztes Mal im Pfarrsaal, zu Ende.










Text + Bilder: Gaby Narozny
27. Februar 2017