Frauenbund: Ökumenischer Weltgebetstag - 03.03.2017

Zum Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen, der weltweit jedes Jahr am 1. Freitag im März von Frauen aller Konfessionen gefeiert wird, trafen sich Frauen aus den Pfarreien St. Konrad und St. Markus im Saal des Seniorenheimes St. Konrad.
Mit dem Motto: „Was ist denn fair?“, wurden dieses Jahr die Philippinen, ein katholisch geprägtes Land mit mehr als 7000 Inseln in den Blick genommen. Ein Land voller Schönheiten und Gegensätze in Südostasien. Hier findet man herrliche Sandstrände, Urwälder, berühmte Reisterrassen, aber auch zerstörerische Naturgewalten wie Taifune und Vulkane. Große Teile der Bevölkerung leben in Armut. Es ist oft gefährlich, sich für Menschenrechte, Umweltschutz, Landreformen oder die indigene Bevölkerung einzusetzen.
Ein Team von 6 Frauen aus St. Konrad und St. Markus las Texte, die von Armut, Ausbeutung, Migration und den dramatischen Folgen des Klimawandels berichteten und von Frauen des Weltgebetstagskomitees von den Philippinen verfasst wurde. Dazwischen sangen die Frauen im Saal, darunter auch Geistl. Rat Johannes Lukas und Pfarrvikar Mejo Jose Puthussery Lieder wie: „Komm und erzähl uns“, „Silayan! Blick auf das Leben“, „Der Tag ist um, die Nacht kehrt wieder“ und es wurde Reis in kleinen Tüten verteilt. Reis ist das wichtigste Grundnahrungsmittel auf den Philippinen. Mit einer Kollekte während des Gottesdienstes unterstützen die Frauen Partnerorganisationen auf den Philippinen, die sich u.a. für politische und gesellschaftliche Beteiligung sowie gegen Gewalt an Frauen und Kindern engagieren.
Ein Bildervortrag nach dem Gottesdienst gab einen Einblick in das Leben des bevölkerungsreichsten, christlichen Landes in Asien.
Der Abschlusssegen von Geistl. Rat Lukas begleitete die Besucherinnen des Weltgebetstages in ihrer Solidarität mit den philippinischen Frauen.

Im Anschluss an den Ökumenischen Weltgebetstags-Gottesdienst lud Monika Völkl von der Vorstandschaft des Kath. Frauenbundes St. Konrad, die das Treffen organisiert hatte, zum Probieren der verschiedenen Spezialitäten der Philippinen ein.



Text + Bilder: Gaby Narozny
22. März 2017