Frauenbund: Muttertagsfahrt in den Steinwald am 14.05.2019

In den Steinwald führte die Muttertagsfahrt des Kath. Frauenbundes unter Leitung von 1. Vorsitzender Agnes Hartwig, die im Bus 47 Frauen begrüßen konnte.
Im Drehrestaurant des Hotels Steinwaldhaus in Pfaben, genossen die Frauen Kaffee und Torte und den schönen Ausblick.
Beim anschließenden Besuch des Heimat- und Bergbaumuseums in Erbendorf, erklärte Manfred Kölble die Geschichte des Bergbaus mit Erz und Kohle, die vom 11.Jahrhundert bis in das Jahr 1927 reichte. Im ehemaligen Simultan-Schulhaus wurde das Museum aufgebaut und zeigt seit 1995 als Heimat- und Bergbaumuseum interessante Ausstellungen u.a. über die Arbeit der Weber, mit einem alten Webstuhl, die Werkstatt eines Nagelschmiedes, Exponate zur Mineralogie, einen Raum der die Arbeit der Gerber und Schuster dokumentiert und einen Original-Nachbau des Verlaufs der ehemaligen Bocklbahn von Reuth zu den zwei Bahnhöfen der Steinwaldstadt, dem Nord- und Südbahnhof.
Bei einem Rundgang zeigten sich die Frauenbund-Frauen besonders begeistert von dem original aufgebauten Tante Emma Laden von 1920-1974, in dem es allerlei liebevoll dargestellte Ausstellungsstücke zu bestaunen gab.
Nach einer feierlichen Maiandacht mit dem Thema: »Mit Maria in Verbindung«, den die Vorstandschaft in der Kirche St. Peter und Paul in Wäldern gestaltete, klang die gelungene Muttertagsfahrt mit einer Brotzeit in der Zoiglwirtschaft »Zum Reiserbesen« in Kronau-Pullenreuth aus.






Text + Bilder: Gaby Narozny
9. Juni 2019