Diavortrag über Brasilien des Frauenbundes

In einem aufschlussreichen Diavortrag führte der Referent Herr König »Brasilien« den Mitgliedern des Kath.Frauenbundes St.Konrad vor Augen.

Eingeleitet wurde die Diashow mit Bildern der Copacabana. Weiter ging es zum Wahrzeichen von Rio des Janeiro, dem 704 hohen Corcovado-Berg mit der berühmten Christusfigur. Diese Figur ist 30 m hoch, 1145 Tonnen Beton wurden hierfür verbaut. Die ausgebreiteten Hände sollen Rio de Janeiro schützen.

Eindrucksvoll waren Bilder von der Wallfahrtskirche Sao Sebastiao, die von 1964 bis 1976 gebaut wurde und 20 000 Personen Plätze bietet. Sehenswert sind die Verglasungen: Grün bedeutet die Ewigkeit, rot die Heiligkeit, gelb ist für die apostolische Mission und blau für die Ökumene.

Nach Plänen von Oskar Niemeyer wurde 1984 die Passarela do Samba mit einer Strecke von 1700 m Länge erbaut. Hier finden auch jedes Jahr Faschingsumzüge statt. Bondino, eine Straßenmeister, ausgestattet vom letzten Jahrhundert, fährt nach Santo Teresa, hier befindet sich ein Künstlerviertel.

Weitere Bilder über die herrliche Vegetation, den Sehenswürdigkeiten und das Leben in und um Rio de Janeiro rundeten den Diavortrag ab.

21. Juli 2008