Senioren: Ausflugsfahrt nach Bayreuth - 17.09.2014

50 Senioren der Pfarrei St. Konrad, unter Leitung von Johanna Laumer, starteten bei herrlichem Spätsommer-Wetter eine Ausflugsfahrt nach Bayreuth.

Auf dem Programm stand die Besichtigung des Italienischen Schlösschens, Teil des Neuen Schlosses, im Zentrum von Bayreuth.

Während einer 40 minütigen Führung erfuhren die Senioren, dass Markgraf Friedrich für seine 2.Ehefrau Prinzessin Sophie Caroline von Braunschweig-Wolfenbüttel ab 1759 ein komfortables, bequemes Schlösschen bauen ließ. Die Besucher staunten über die kunstvoll ausgestatteten Zimmer, den Salon mit blumenverziertem Deckenstuck, den hellen Gartensaal mit Blick auf den Hofgarten, das blaue Gesellschaftszimmer mit wertvollen Wandgemälden und Kristalllüster und die mit unzähligen Muscheln ausgestattete Grotte, die zur damaligen Zeit zur Entspannung und Erfrischung diente.
Am Ende des Rundgangs hatte man auch die Möglichkeit, das 1. Stockwerk des Neuen Schlosses zu besichtigen.

Nach den vielen Eindrücken nutzten die Senioren die freie Zeit bis zur Abfahrt des Busses, zu einem Spaziergang in dem nahegelegenen Hofgarten oder einem Besuch in einem der zahlreichen Cafes in der Fußgängerzone.
Am späten Nachmittag ging die Fahrt weiter zum Landgasthof Busch in Kötzersdorf bei Kemnath. Dort erwarteten die Wirtsleute bereits die Ausflügler vom Hammerweg.

In gemütlicher Runde stärkte man sich mit einer guten Brotzeit und stellte sich vor dem Gasthof dem Fotografen.



Anm.: Fotografieren innerhalb des Schlosses war untersagt, deshalb waren nur Aussenaufnahmen möglich
Wer aber mehr über dieses faszinierende Schloss erfahren möchte, dem steht ein virtueller Rundgang hier zur Verfügung:
http://www.bayreuth-wilhelmine.de/deutsch/n_schloss/virtuell.htm

Text + Bilder: Gaby Narozny
23. September 2014