KAB: Zauberhafte Heimat - Luftaufnahmen von A. Laumer - 08.09.2015

Eine Fotoreise über Weiden und Umgebung aus der Sicht eines Drachenfliegers

Alois Laumer, pensionierter Weidener Gymnasiallehrer, zeigte den Mitgliedern und Gästen der KAB St. Konrad wunderschöne Luftaufnahmen von Weiden und Umgebung. Seit nun fast vierzig Jahren ist Laumer begeisterter Drachenflieger. Regelmäßig – wenn das Wetter passt – ist er vom Flugplatz Latsch aus mit seinem gewichtskraftgesteuerten Ultraleichtflugzeug über der Oberpfalz unterwegs. „Die Faszination Fliegen war bei mir schon immer da, deshalb habe ich mir so ein motorisiertes Fluggerät zugelegt“, erzählte Laumer. Und das Fotografieren kam erst so nach und nach dazu. Das sei alles andere als einfach, denn zum Steuern eines instabilen Fluggerätes bräuchte man eigentlich immer zwei Hände. Windscherungen und Turbulenzen seien auszugleichen und der Luftraum müsse ständig beobachtet werden. Flüge im Trike – das Fluggerät nennt sich so, weil das Fahrwerk drei Räder hat – seien eine wackelige Angelegenheit. Laumer: „Ich vergleiche es immer damit, mit einem Fahrrad auf einem Feldweg zu fahren und dabei Blumen zu fotografieren. Das ist etwa der Schwierigkeitsgrad, den man da oben hat.“ Umso beeindruckender sind Laumers Aufnahmen von Weiden und Umgebung. Besonders faszinierend die Luftbilder von der Weidener Altstadt. Auch die eingemeindeten Ortsteile mit Neunkirchen, Rothenstadt, Trauschendorf, Muglhof mit Unter-, Mitter- und Oberhöll mit Vierlingsturm etc. waren zu sehen. Ebenso der alte und neue Festplatz (mit Festbetrieb) und ein Fußballspiel der SpVgg Weiden gegen Borussia Dortmund aus dem Jahr 2009. Laumer hat inzwischen die gesamte Oberpfalz fotografiert. Schon über eine Million Besucher waren auf seiner Homepage www.a-laumer.de, auf der er seine Luftaufnahmen präsentiert. Wer Lust hat kann mitfliegen, denn sein 64 PS starkes und bis zu 100 Stundenkilometer schnelles Trike hat zwei hintereinanderliegende Sitze. Dafür sollte man sich allerdings schon drei bis vier Stunden Zeit nehmen. Lang anhaltender Applaus folgte.
KAB Vorsitzender Herbert Ditz war überwältigt und sagte: „So wunderschöne und faszinierende Luftaufnahmen hat wohl noch keiner der hier 40 Anwesenden von Weiden gesehen. Ich jedenfalls bin begeistert.“ Abschließend bedankte er sich bei Alois Laumer für den einzigartigen Bilderabend.

Text: Johannes Zierock Bilder: Alois Laumer; Repros: Johannes Zierock
12. September 2015