KAB: Adventfeier: „Fürchte dich nicht!“ - 11.12.2015

Laternenlichter, weihnachtliche Figuren, selbstgemachte Holzarbeiten (Xaver Spies), Kerzen und Engel schmückten Eingangsbereich und Pfarrsaal. Das KAB-Team um Herbert Ditz sorgte damit abermals für eine wunderbare Atmosphäre zum Wohlfühlen.
Bei der adventlichen Betrachtung ging es um die Unordnung in der Welt. Täglich erschrecken uns Nachrichten mit grausamen Bildern von Terror, Krieg und Vertreibung, von Naturkatastrophen und Unfällen, von Ungerechtigkeit und Elend. Und auch ganz persönliche Ängste schleichen uns an. Die Angst, dass den Kindern was passiert, die Angst um den Arbeitsplatz, die Angst, dass das Geld nicht reichen könnte – besonders im Alter, die Angst zu erkranken, die Angst, das geforderte Arbeitspensum nicht zu schaffen. Manchmal droht die Angst uns zu überwältigen und unser ganzes Leben zu bestimmen. Doch – die Welt war noch nie in Ordnung. Auch Jesus wurde in eine unheile Welt hineingeboren, aber mit einem neuen Vorzeichen. Schon in den Ereignissen, die zur Geburt in Bethlehem hinführten, kündigte sich an, wie Gottes Reich wirklich werden wird. Mehrmals trat der Engel Gottes auf; und zu wem er auch kam – zu Zacharias, zu Maria, zu Josef, zu den Hirten – immer begann der Engel seine Botschaft mit dem Zuspruch: Fürchte dich nicht! Und Gott selbst gibt uns den Mut und die Kraft, um – wenn wir es auch wirklich zulassen, jeden Tag und die Nacht bis anderntags früh – zu bestehen.
Begleitet wurde die Feier von Frau Angela Sauer am Klavier – wozu alle Teilnehmer mit aufgelegten Texten mitsangen. Anschließend überreichte Herbert Ditz 500 Euro an Präses Johannes Lukas für einen neuen Kerzenständer sowie 100 Euro an die anwesenden Ministrantenkinder. Danach lies man es sich bei Glühwein, Kinderpunsch, Stollen, Lebkuchen und anderen Köstlichkeiten so richtig gut gehen. Jeder der 54 Teilnehmer bekam einen kleinen Goldengel mit nachhause.

Bilder und Text: Johannes Zierock
17. Dezember 2015